Newsletter no.2 Ausgabe Oktober

Shop-Design: Aktive Produktwelten als POS-Erfolgsfaktor

 

Baden-Baden, 12. Oktober 2021

Corona hat die Digitalisierung vieler Lebensbereiche nochmals beschleunigt und innovative virtuelle Nutzungsgewohnheiten hervorgebracht – gerade auch bei Marketing und Abverkauf im stationären Handel. Das stärkste Wachstum zur Verkaufsförderung im Internet und am POS zeigt sich bei Bewegtbildformaten. „Diese Entwicklung hin zu bewegten Bildformaten wie Video ermöglicht dem stationären Handel mit Hilfe geeigneter POS- Medien eine perfekte Anbindung und Verlinkung von Internet-Content auf der einen und aktiven Erlebnis-Szenarien am POS auf der anderen Seite. Die Experience-Welten, die in Bildern im Internet aufgebaut werden, finden im Markenshop ihre praktische Umsetzung – dank digitaler POS-Medien,“ analysiert Werner Vogt, Geschäftsführer Permaplay Media Solutions GmbH, die aktuelle Situation.

 

Angesichts des hohen Wettbewerbsdrucks seitens E-Commerce und Co. muß der Handel den Kunden ein stimmiges Erlebnis bieten: Produkte und ihre Präsentation müssen aus einem Guss zusammenpassen. Dabei spielt der Standort eine entscheidende Rolle. „Die `Grüne- Wiese-Euphorie` der vergangenen Jahre und Jahrzehnte scheint sich abzuschwächen, gefragt sind wieder Top-Innenstadt-Lagen mit allen ihren Vorteilen,“ so Werner Vogt. Die Menschen haben die Innenstadt als bevorzugtes Kauf-Territorium neu entdeckt. Diese Re- Urbanisierung treibt in der Folge die Entwicklung neuer Ladenkonzepte voran und so ist es kein Wunder, dass sich rund 80 Prozent des Einzelhandels inzwischen wieder in den Innenstädten abspielen – inklusive Möbelhäuser und UE-Discounter. Denn allen ist klar: Innenstädte entwickeln sich zu neuen Lebensräumen.

Kein Wunder also, dass dem stationären Handel eine gewisse Schlüsselrolle zufällt, wo „Kaufen mit Genuß“ zelebriert werden soll. „Steigende Online-Umsätze und POS-Aufwertung durch intelligentes Shop-Design zielen in die gleiche Richtung: Den Kunden das Besondere, das aktive Erlebnis am Point of Sale zu bieten. Denn nicht nur die Sortimente müssen exakt auf die Zielgruppe zugeschnitten sein, sondern vor allem auch das Erscheinungsbild eines Shops. Dabei helfen verkaufsaktive multimediale Tools, die Einkaufen mit Infotainment und visuellem Erlebnis verbinden,“ fasst Werner Vogt die Anforderungen zeitgemäßen POS- Marketings zusammen.

 

 

 

Innovative Ladenbaugestalter verfügen über das nötige Knowhow für ein stimmiges Shop- Gesamtkonzept, Permaplay Media Solutions bietet die verkaufsaktiven POS-Medien sowie eine jahrzehntelange Erfahrung in Konzeption und Umsetzung entsprechender Kampagnen am POS. „Entscheidend für den ganzheitlichen Erfolg ist die Schaffung einer Harmonie zwischen der Display-Hardware, der Gestaltung der Inhalte und der architektonischen Umgebung“, fasst Werner Vogt zusammen.

Wie wichtig die Kombination aus Digitalisierung und Erlebnis-Shop ist, zeigt eine Umfrage der Bitcom: 73 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr digitale Technologien beim Einkaufen im stationären Handel. Ganz oben auf der Wunschliste der Kunden stehen dabei freies WLAN und Echtzeit-Informationen auf Smartphones, aber auch das Interesse an Nachhaltigkeit wächst, da die Verbraucher mehr über die Herstellungs- und Produktionsbedingungen erfahren wollen. Auch hier helfen POS-Medien, die Kundenwünsche optimal zu erfüllen.

 

Werner Vogt: „Es ist phantastisch zu sehen, wie heute der stationäre POS durch die Kombination aus innovativem, erlebnisorientiertem Ladenbau sowie serviceorientierten Medien auf ein ganz neues Level gehoben wird. Entscheidend bei allen Konzepten ist am Ende der Mehrwert für die Kunden, für die jeweiligen Zielgruppen. So entsteht eine ganz neue, digital-medial verbundene Allianz aus Konsumenten, Händlern und Marken.“

 

Zurück